Schildkrötenbalz

Auf den folgenden Bildern ist das typische Balzverhalten eines Rotwangenschmuckschildkröten- Männchens (Trachemys scripta elegans) zu sehen, welches um die Gunst eines Weibchens buhlt. Trachemys balzen in der Regel mit kräftigem Krallenzittern im Gesicht des Weibchens. In der folgenden Bildfolge ist das Männchen nicht erfolgreich, sondern wird vom Weibchen ignoriert. Bei erfolgreicher Balz lässt sich das Weibchen zusammen mit dem Männchen zum Grund des Gewässers sinken. Dort angekommen schwimmt das Männchen hinter das Weibchen und verpaart sich mit ihm.

 

Auf dem letzten Bild ist ein deutlicher Männchenüberhang im Gewässer zu erkennen. Das adulte Weibchen wurde permanent von Männchen verfolgt und angebalzt, war jedoch nicht an einer Verpaarung interessiert. Die Bildfolge wurde in New York aufgenommen, neben semiadulten Exemplaren waren auch einige Schlüpflinge zu beobachten.

Balz ist jedoch nicht Balz. Während bei Chrysemys picta ssp. und Trachemys ssp. und Graptemys ssp. das Krallenzittern "frontal" erfolgt, die Männchen also von vorne anbalzt, ist es bei echten Schmuckschildkröten (Pseudemys ssp.) anders. Pseudemys- Männchen schwimmen Weibchen oft von hinten an und schweben über diese herüber, um dann über diesen mit den Krallen zu zittern.

Andere Arten wiederum haben überhaupt kein Balzspiel. Die Männchen stürmen bei diesen oft einfach auf das Weibchen zu und penetrieren diese mit kräftigen Bissen in Hals und Beinen. So werden diese an der Flucht gehindert und vom Männchen ohne große Umschweife begattet.

Powered by Website Baker