The Turtle Hospital in Marathon, Florida

Wer eine Reise in die USA plant und auch die Gegend um die Florida Keys besuchen möchte, sollte sich unbedingt Zeit für eine Besichtigung des Turtle Hospital nehmen. Es werden regelmäßige Führungen angeboten, die jedoch einer Reservierung benötigen. Dies lässt sich jedoch problemlos über die Tourist - Information erledigen. Einfach Tag und Uhrzeit angeben und zur verabredeten Zeit dort sein. Ein Spontanbesuch ist allerdings zwecklos, da nur zu den Führungen Zutritt auf das Gelände möglich ist.

 

Das Turtle Hospital nimmt erkrankte und verletzte Meeresschildkröten auf. Neben Schildkröten, die von Schiffsschrauben, treibenden Tauwerk und Fischnetzen verletzt wurden, gibt es auch immer wieder Tiere, die achtlos ins Meer geworfenen Müll verspeist haben. Gerade Einkaufstüten werden gerne mit ihrer Leibspeise "Qualle" verwechselt und verstopfen nach dem Fressen den Verdauungstrakt. Diese Tiere werden spendenfinanziert versorgt und nach Genesung wieder ausgesetzt. Zudem wird eine immer größere Anzahl von Tieren mit Tumoren eingeliefert, welche chirourgisch entfernt werden müssen. Diese Tumore werden von einem Virus verursacht. Die genaue Ursache ist bisher unerforscht.

Unten zu sehen ist ein Angelhaken, der zum Schleppfischen auf Schwertfisch und Hai eingesetzt wird. Die Form ist so gewählt, dass der Haken nicht in jedem Riff hängen bleibt. Dieser ist es anscheinend. Dem daran befestigten Köder konnte dieses Tier samt Haken nicht wiederstehen.

 

Ansicht auf ein Haltungsbecken zur Genesung der Tiere. Es wird auf strikte Einzelhaltung mit eigenem Wasserkreislauf geachtet um mögliche Ansteckungen der Tiere untereinander zu vermeiden.

 

Zur Zeit meines Besuchs war auch gerade eine Schar 3- tägiger Babyschildkröten anwesend. Diese werden nach der ersten Nahrungsaufnahme im Riff freigelassen. Der Grund des Aufenthalts war der, dass in der Nähe eines Stands, an dem die Eier abgelegt wurden, eine Laterne aufgestellt wurde. Da Babyschildkröten immer Richtung Mond wandern um ins Wasser zu kommen, verwechselten diese das Licht der Laterne und liefen plötzlich in Scharen über eine Straße. Dort wurden sie glücklicherweise entdeckt und in das Hospital transportiert.

 

Leider gibt es immer wieder Schildkröten, die so starke Verletzungen davongetragen haben, dass eine Auswilderung nicht mehr möglich ist. Aus diesem Grund wurde ein ehemaliger Swimmingpool als Schildkrötengehege für Dauergäste umfunktioniert. Das Turlte Hospital liegt auf einem ehemaligen Hotelgelände, sodass vorhandene Anlagen passend umgebaut werden konnten.

 

Das Turtlehospital hat auch eine Webpräsenz und kann mit Klick auf untenstehenden Banner besucht werden.

Powered by Website Baker